press to zoom

press to zoom
Sonne
Sonne

press to zoom

press to zoom
1/58

Kinder- und Jugend-Energetik sowie Kinder- und Jugend-Mentaltraining

Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind.

Einige können höher fliegen als andere,

aber jeder einzelne fliegt so gut er kann.

Jeder einzelne ist verschieden.

Jeder einzelne ist schön.

Jeder einzelne ist etwas ganz

Besonderes.

Verfasser unbekannt

Schmetterlinge.jpg

Was ist Kinder- und Jugend–Energetik sowie Kinder- und Jugend-Mentaltraining?

Bei der Kinder- und Jugendarbeit gehen energetische Körperarbeit und Mentaltraining Hand in Hand, um die erwünschten positiven Ziele für das Kind, den Jugendlichen zu erreichen.

 

Bei der Kinder- und Jugendenergetik werden sanfte Berührungen und Techniken angewendet, um das Kind/den Jugendlichen wieder zum körperlichen, emotionalen und seelischen Gleichgewicht zu führen. Dabei arbeite ich mit den 5 Elementen und den Meridianpunkten aus der TCM, mit den Chakren und den Auraschichten, sowie mit Naturbildern in Form von Fantasiereisen. Edelsteine und Gitter-Tapes werden unterstützend angewendet.

 

Die Fantasiereisen gehören bereits zum Mentaltraining, welche die jüngeren Kinder während der Körperarbeit verzaubern. Bei Jugendlichen werden die Fantasiereisen mit Entspannungsmusik und separat zur Körperarbeit durchgeführt.

Je nach Thema und Schwerpunkt  fliegen die Kinder oder auch die Jugendlichen  zum Beispiel auf  Löwen, Pferden, Schmetterlingen und lernen entspannt dabei die Wolken in den Regenbogenfarben kennen, spielen mit Delfinen im Meer, tanzen um ein Lagerfeuer oder besteigen einen Berggipfel. Jede Einheit ist ein besonderes Erlebnis!

Diese Naturbilder und die verschiedenen Tiere unterstützen die Arbeit um die Entspannung, die Konzentration, das Selbstbewusstsein, den Mut, die Freude, das Durchhaltevermögen uvm. zu stärken.

Durch die gezielten Berührungen am Körper, den bewusst gewählten Bildern und das damit entstehende positive Gefühl werden die individuellen Ziele jedes Einzelnen besser erreicht.

 

Das Kind/der Jugendliche erlernt selbst Techniken, sogenanntes „Werkzeug zum Besserfühlen“, in Form von Brain-Gym-Übungen (= linke-rechte-Gehirnhälfte-Trainings), Mudras (= das sind verschiedene Hand-Finger-Positionen, welche vorm Körper gehalten werden und zu positiven Veränderungen im Körper führen), kurze, leichte Selbstberührungstechniken am Körper uvm. Die Selbstverantwortung und somit das Selbstbewusstsein werden damit stark gefördert!  

 

Es werden die verschiedenen Emotionen und Gefühle kennengelernt,  in Form von Bildern, Kurzgeschichten oder im Spiel praktiziert  und gezeichnet. Somit lernt das Kind/der Jugendliche mit den unterschiedlichen Begriffen umzugehen, kann die einzelnen Gefühle in sich wahrnehmen, lernt mit negativen Gefühlen besser umzugehen sowie auch Wege kennen, um die Negativen in Positive zu verändern.

Dabei gehe ich nach der 5-Schritte Untergliederung von Daniel Goleman vor.

Mit dieser Arbeit lernt das Kind sich selbst zu spüren, aber auch die Mitmenschen wahrzunehmen und zu fühlen, wie es den anderen geht. Was besonders wichtig ist, wenn das Kind zum Beispiel ein „Wutkind“ ist. „Wie geht es dem anderen, wenn ich tobe?“, ist zum Beispiel eine Frage, die sich die Kinder stellen.

Wie lange dauert die Kinder-/Jugend-Energetik und Mentaltrainingseinheit?

  • 60 Minuten-Einheiten, Anzahl nach Bedarf

  • Ich empfehle, mindestens 5 Einheiten im Abstand von je 1 bis 2 Wochen zu buchen, um eine längerfristige Veränderung verankern zu können.

Ablauf einer Kinder-/Jugend-Energetik und Mentaltraining-Einheit?

  • Ablauf variiert je nach Altersgruppe

  • Eine Einheit besteht immer aus einem Mentaltrainings-Teil und einem Körperarbeits-Teil, welche auf das zu bearbeitende Thema aufeinander abgestimmt sind.

  • Alle Einheiten werden individuell auf die Person und deren Entwicklung aufgebaut.

  • Beispiele:

    • Wenn das Thema Lernschwierigkeiten betrifft: es werden Lerntechniken und Entspannungstechniken zusätzlich zum Mentaltraining und dem körperlichen Ausgleich erarbeitet.

    • Betrifft das Thema emotionale Schwerpunkte: es wird das Hauptaugenmerk auf die Emotionen und Gefühle gelegt. Diese werden kind- bzw. jugendgerecht erarbeitet.

Welche Mentaltraining-Teilbereiche gibt es?

  • Entspannungs-Übungen:

    • zB verschiedene Atemübungen, "Körperberührungs-Geschichten", Fantasiereisen, Klangschalenreisen, Körperentspannungs-Übungen

  • Selbstwahrnehmungs-Übungen - Körperwahrnehmungs-Übungen:

    • zB durch kreativen Tanz, Stille hören, 5 Sinne aktivieren, den eigenen Körper spüren

  • Übungen zu den verschiedenen Emotionen und Gefühlen:

    • zB mit Hilfe von Farben, Plakatgestaltungen, gemeinsam bewusst in die Natur gehen und im freien „Arbeiten“

  • Kreativitäts-Übungen:

    • zB helfen den Selbstwert zu stärken oder sie fördern die Findung von Lösungen bzw. Wegen, um im Alltag zurecht zu kommen. Kinder/Jugendliche bekommen das Gefühl für „Ich bin mir sicher, dass ich jede Lebensaufgabe meistern kann. Ich finde (eventuell gemeinsam mit meinen Eltern,…) eine Lösung.“

  • Empathie-Übungen:

    • Das sind zum Beispiel Übungen, um die Mitmenschen verstehen zu lernen oder sich bei anderen Menschen/Kindern einfühlen zu lernen. „Wie geht es dem anderen, wenn ich mich so verhalte?“

  • Kommunikations-Übungen: 

    • Mit diesen Übungen wird bewusst zuhören gelernt, die eigene Stimme wahrgenommen und auch über sich selbst berichten gelernt.

  • Konzentrations-Übungen:

    • zB mit Braingym-Übungen, hier gibt es Überschneidungen mit dem Lerncoaching-Programm

Für wen eignet sich die Kinder/Jugend-Energetik und das Kinder/Jugend-Mentaltraining?

  • Kinder ab ca. 3 Jahren

  • SchülerInnen

  • StudentInnen

  • Für Kinder/Jugendliche, die zum Beispiel:

    • einen Stressausgleich wünschen,

    • den Körper harmonisieren bzw. in Fluss bringen möchten  und Selbstheilungsimpulse setzen wollen,

    • im Kindergarten oder in der Schule sich wohler fühlen wollen, 

    • konzentrierter sein wollen,

    • selbstbewusster und sicherer sich zeigen wollen,

    • oft krank sind oder immer wieder dieselbe Krankheit haben und ärztlich abgeklärt sind,

    • besser einschlafen und durchschlafen wollen,

    • hochsensibel - empathisch sind und damit besser umgehen wollen,

    • uvm.

Hände2.jpg

Ein Kind ist eine kleine Hand,

die zurückführt

in eine Welt, 

die man vergessen hat.

Verfasser unbekannt